MESSIER AR-102/1350

Bresser

Messier AR-102L/1350

Durch die hochwertige Mechanik des BRESSER Messier AR-102L können mit diesem Gerät bereits eigene Mondfotos aufgenommen werden, das Abfahren der Hell-Dunkel-Grenze (Terminator) am Mond ist ein Genuss.  Ambitionierte Einsteiger und Fortgeschrittene beobachten mit diesem Planeten-Teleskop schon feinste Oberflächendetails auf Jupiter, Saturn, Mars und unserem Erdmond. Entdecken Sie die Wolkenstrukturen und den Großen-Roten-Fleck auf Jupiter, die vereiste Polkappe des Mars oder auch die Cassini-Teilung des Saturnringes.

Durch die besonders langbrennweitige Auslegung von f/13.2 ist diese Teleskop ganz besonders gut für die Planetenbeobachtung geeignet. Hohe Vergrößerungen lassen sich auch mit erschwinglichen Okularen erreichen, die noch einen vernünftigen Augenabstand bieten. Der Beobachtungskomfort ist hierbei also deutlich besser als bei Refraktoren mit kurzen Brennweiten. 

Außerdem bieten diese besonderen Refraktoren nicht nur eine sehr hohe Farbreinheit und Schärfe, sondern zudem eine plastische oder gar dreidimensionale Abbildung der Planeten.

Die Tubuslänge wurde für die Beobachtung mit Binokularansätzen ohne Glaswegkorrektor abgestimmt.

Die Tubuslänge wurde für die Beobachtung mit Binokularansätzen ohne Glaswegkorrektor abgestimmt.

Ein BAADER Maxbright Bino-Ansatz steht für die Beobachtung zur Verfügung, ebenso zwei Okularpaare zum Wechseln.

Der Apochromat ist auch mit voller Öffnung zur Sonnenbeobachtung mit Herschelkeilen geeignet.

Selbstverständlich können auch Objektivfilter genutzt werden. Dabei ist den Sicherheitshinweisen zur Sonnenbeobachtung unbedingt Folge zu leisten!

Eigenschaften

Technische Daten:

Einsatzbereich:

Produktfamilie: Linsenteleskop<

OPTIK-MERKMALE:

ABMESSUNGEN u. GEWICHTE:

In Kooperation mit :

Ferienhausvermietung Liane Zemlin --- Ferchesar Dorfstraße 6, 14715 Stechow-Ferchesar --- e-mail: info@l-zemlin.de --- Tel. (033874) 60365